Herzlich Willkommen in MelFei's bunt gewürfelter Hobby Welt!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Donnerstag, 11. August 2016

RUMS & Taschen-Sew-Along August

Das August Thema des Taschen-Sew-Along  lautet "Klein, aber oho! Minitaschen". Dazu hatte ich gleich die Schnabelina Clutch im Kopf! Und die ist es auch geworden :-)

Dieses Mal bin ich sehr früh dran! Die Clutch war nämlich schon am Sonntag fertig! Früh fertiges RUMS und früher TSA Beitrag!


Hier nun meine Schnabelina Clutch in der kleinsten Größe - Mini.


Außen aus jeansähnlichem Stoff gibt es innen pink gemustert.


Die kleine Reißverschlusstasche hat noch rosa Blümchen bekommen.


Stoffe: Stoffmarkt

Auf den angehängten Schlüsselring oder Karabiner habe ich verzichtet - zum Anhängen ist sie mir dann doch etwas zu groß.
Wofür ich sie benutzen werde weiß ich ehrlich gesagt noch nicht ganz genau - aber das Nähzubehör macht sich doch dazu schon ganz gut, oder?

Verlinkt wird beim August Thema des Taschen-Sew-Along und bei RUMS #32/16 - denn sie bleibt ja bei mir :-)
Edit: und um 00.02 Uhr bin ich schon Nummer 49! *huch*

Liebe Grüße
Melanie

Samstag, 6. August 2016

TSA Juli 2016 - Origami Bag

Für das Juli Thema des Taschen-Sew-Along 2016 bin ich schon leidlich spät dran... Netterweise kann man noch bis zum 14.8. verlinken ;-)

Das Juli Thema lautete Sommertaschen. Dort hatte ich sofort den Schnitt der Origami Bag im Kopf! Die Stoffauswahl hat dann doch noch etwas gedauert... und bis ich mich dann aufraffen konnte, sie endlich anzufangen... wie das eben manchmal so ist...

Fertig ist sie nun schon seit Sonntag - aber sie hat es heute erst vor die Kamera geschafft *hust*

Im Netz findet man einige Anleitungen zur Origami Bag, ich habe mir mehrere durchgelesen und mich dann einfach an die Angaben "dreimal so breit wie hoch" gehalten. Da der Stoff auf der linken Seite auch schön aussieht, habe ich den Stoff nur komplett umsäumt und die Tasche nicht gefüttert. Dank frei Schnauze umsäumen habe ich dann in der Breite noch mal etwas kürzen müssen, damit die Endmaße wieder passen, aber letztendlich habe ich es doch hinbekommen ;-)
Bei der Faltung hatte ich erst einen Knoten im Kopf, aber die Anleitung von Franzi hat mir dann dabei gut geholfen!

Hier nun meine Origami Bag (die ich mir doch etwas größer vorgestellt hab - die Grundmaße des Zuschnittes waren 120 x 40 cm.... wahrscheinlich hat das Umsäumen sie eine ganze Ecke schrumpfen lassen)



Die Nähte der Faltung habe ich dann doppelt - also zusätzlich auf der Saumnaht - gesteppt.


Der "Henkelüberzieher" ist aus dem gleichen Stoff wie die Haupttasche.


Die Ecken habe ich auch noch abgenäht - damit sie innen auch gut aussehen habe ich sie mit einer französischen Naht genäht. Hier nun die Ecke von innen - schön ordentlich :-)


Verlinkt wird natürlich beim Juli des TSA 216!
Das Thema für den August ist Minitaschen - da liegt sogar schon Schnitt und Stoffauswahl bereit! Ich bin gespannt, wann ich sie fertig bekomme ;-)

Liebe Grüße
Melanie

Donnerstag, 28. Juli 2016

MelFei goes Alles für Selbermacher und Makerist

Ihr Lieben, heute melde ich mich aus der ungeplanten Sommerpause zurück! Manchmal fehlt einfach die Lust zum Bloggen - ihr kennt das sicher... Aber heute habe ich gute Neuigkeiten!

Leider hat ebookeria vor kurzem geschlossen, so dass Kunden außerhalb Deutschlands momentan meine ebooks nicht mehr erwerben konnten... Aber ich freue mich, dass meine ebooks nun bei Alles für Selbermacher und Makerist erhältlich sind! Dort sind natürlich Kunden außerhalb Deutschlands auch wieder herzlich willkommen! Die direkten Links zu den jeweiligen ebooks gibt es wie immer oben in der Leiste unter "Die ebooks".

Und für ganz Eilige, dort gibt es die ebooks zum Sofort Download ;-)

Nächste Woche auch wieder was Genähtes.... ist schon so gut wie fertig... naja... die Stoffauswahl ist immerhin schon getroffen *lach*

Liebe Grüße
Melanie

Dienstag, 14. Juni 2016

Für Kids - TSA2016

Das Juni Thema des Taschen-sew-along 2016 lautet: Mit Kind und Kegel. Kinder habe ich nicht, aber am Sonntag bin ich wieder auf dem Sommerfest des Pferdeschutzhofes in Rheda-Wiederbrück vertreten, und da habe ich ein paar Kleinigkeiten für Kids genäht!

Geworden sind es ein paar MiniMini-Börsen (schließlich sind die von der Größe her perfekt für kleine Hände) und Bügeltaschen in Etui Größe.
Ich entschuldige mich schon einmal für nicht hundertprozentig scharfe Bilder... aber wir haben ein neues Objektiv und ich stehe damit noch ein wenig auf Kriegsfuss... Auf der Kamera sehen die Bilder toll aus - aber am Rechner war ständig was unscharf... hier nun die beste Auswahl...


Die MiniMini-Börsen nähe ich immer noch gerne! Zwei "erwachsenenfähige" sind auch gleich noch entstanden...
Diese sind bunt bis etwas schlichter... Die Etuis ebenfalls bunt und schlicht


Die blaue Geldbörse mit den Erdbeeren kommt innen Moustache-ig daher, während die anderen beiden innen richtig bunt geraten sind.


Die Bügeletuis sind einerseits aus Jeans mit geplotteten Katzen aus Flock, das andere ist aus Zeltstoff mit Flock-Pferden.


Hinten gibt es zum Thema passende Webbänder, und die Pferdetasche hat noch ein grasendes Pferd bekommen.



Innen noch einmal bunt und durch die Bügel bleiben sie auch schön offen stehen! Das macht süchtig - da sind noch ein paar mehr in anderen Größen entstanden... 


Die Bügeltaschen habe ich wieder nach eigener Nase genäht, Schnitte dazu gibt es bei Angela Sewrella und bei Kleinkariert.
Verstärkt sind sie außen mit H 630 und H 250 obendrauf, der Innenstoff hat noch H 630 bekommen. So haben sie auch einen schönen Griff.

Zeltstoff: Stoff am Stück
Plottfolie vom Kollegen...
Reißverschluss und Vlieseline: Aladina 
Plott Dateien aus dem Sil-Store

Verlinkt wird beim Juni Thema des Taschen-sew-Along: Mit Kind & Kegel und bei Handmade-on-Tuesday #52.

Liebe Grüße
Melanie





Dienstag, 31. Mai 2016

Kleines-Muttertags-Kusinchen

Vor einigen Wochen erwähnte meine Ma einmal, dass sie noch eine kleine graue Handtasche gebrauchen könne... Dieses habe ich mir gleich gemerkt und ihr dazu zum Muttertag eine Tasche genäht! Da wir uns allerdings erst am Wochenende gesehen haben, kann ich euch die heute erst zeigen.

Entschieden habe ich mir für mein Kusinchen, allerdings habe ich es auf 75% verkleinert! Die Größe ist passend als kleine Handtasche, in die aber doch alles Nötige hineinpasst. Bei der Verkleinerung passt das auch in der Hinsicht, dass die Trägerbreite (original 4 cm) dann wunderbar mit 3 cm funktioniert! Dann sitzt alles genauso wie es vom Schnitt her gedacht ist :-)

Mein Stoffregal hat allerdings nicht ganz so viel in schlicht grau hergegeben, und der graue Faltenbalg war auch schon gut verbraucht und hätte zwar für die Tasche an sich, aber nicht für Träger gereicht. Und ich wollte den Träger schon gerne aus dem Hauptstoff machen - das sieht für mich für meine Ma doch besser aus.
Zufällig war Anfang Mai hier Stoffmarkt, und dort habe ich schöne Stoffe gefunden!

Außen ist daskleineKusinchen in schlichtem grau, der Stoff ist jedoch leicht meliert/schattiert? Kann man das so nennen?
Damit sie in der kleinen Größe nicht zu steif ist und der feine Stoff schön fällt habe ich sie innen mit H 630 verstärkt, außen gab es H 640 mit zusätzlich H 250 obendrauf.


Geschlossen wird sie dieses Mal mit eine Klick Knopf - das sah noch etwas edler aus und bei der ganz schlichten Außentasche ist das nochmal ein kleier Hingucker.

Hier kann man noch einmal sehen, dass die Klappe an der Rückseite angeschnitten ist:



Innen dann heller, grau gemusterter Stoff...


Bei der Innentasche habe ich noch einen passenden Stoff im Regal gefunden. Wir hatten früher einen Pudel - Joey - und da fand ich den Pudelstoff nochmal einen kleinen Gag (und innen fällt er ja nicht ganz so sehr auf ;-)  ) Joey war zwar schwarz - aber so genau wollen wir es mal nicht nehmen, oder?


Die Innentasche ist wie immer doppelt nutzbar - durch das Einsteckfach hinten und das Reißverschlussfach vorne. Dieses habe ich hier mit dem hellen Stoff gefüttert und dabei das Muster extra in der anderen Richtung zugeschnitten.





Meine Ma hat sich sehr gefreut!

Stoffe: Stoffmarkt & Regalfundus
Vlieseline: Aladina
Schnitt: DasKusinchen von mir
Schieber: Thal-Versand

Verlinkt wird noch bei Handmade on Tuesday #50! Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum!

Liebe Grüße
Melanie

Donnerstag, 19. Mai 2016

Foto-Urlaubs-Philine RUMS & TSA2016

Die Tasche, die ich euch heute zeigen möchte, habe ich für den letzten Urlaub genäht, und sie ist schon ein wenig länger fertig... aber sie hat es irgendwie noch nicht in den Blog geschafft... Und dann gefielen mir die Bilder nicht mehr, und ich musste erst neue machen - wie es halt immer so ist ;-)

Doch nun ist sie endlich bereit, sich zu zeigen!
Für unseren Urlaub wollte ich gerne eine neue Tasche nähen, in die auch mal die Spiegelreflexkamera gut hineinpasst, und zudem noch das andere Zeug, was man dann immer so mit sich herumschleppt. Ich habe da ja schon die Fotobella, aber es durfte doch noch eine neue her...

Entschieden habe ich mich für die Philine von elbmarie. Die gefiel mir von der Form und die Größe schien auch passend.
Als Außenstoff habe ich das erste Mal Acrylbaumwolle verwendet. Der ist noch leicht wasserabweisend und das erschien mir doch von Vorteil. Da sie auch als Fototasche herhalten sollte, habe ich sie sehr gut verstärkt - denn die Acrylbaumwolle ist etwas dünner - somit hat die Tasche außen H640 und H250 bekommen (glaube ich jedenfalls, ist ja doch schon etwas länger her *hust*). Innen dann nochmal H640. Trotzdem ist sie noch leicht knautschig und nicht zu steif - wie man auf den Bildern gut sehen kann.


Den Gurt habe ich komplett herum genäht, sodass sie das Gewicht der Kamera gut halten kann. Das Baumwollgurtband habe ich noch mit gepunktetem Schrägband verziert.


Hinten wurde der Reißverschluss ebenfalls mit dem Schrägband abgeschlossen.


Innen ist es etwas bunter geworden und habe ich noch einen Verschluss eingebaut. Ich wollte sie doch etwas sicherer haben....


Dort passt auch der Einsatz der Fotobella perfekt hinein!





Die Kamera und noch einiges andere haben dort genug Platz.




Die Reißverschlussinnentasche habe ich dort schon wie bei meinem Kusinchen mit doppelter Funktion genäht. Gefüttertes Reißverschlussfach und zusätzliches Einschubfach dahinter.


Stoffe: Stoff am Stück (Acrylbaumwolle) und Aladina (Rest, Vlieseline & Gurtband)
Schnitt: Philine von elbmarie

Da die Tasche meine ist, verlinke ich sie noch bei RUMS #20/16 und da das Mai Thema des Taschen-sew-along 2016  "Unterwegs & auf Reisen" heißt, passt sie doch da hervorragend dazu! Denn sie war ja extra für den Urlaub genäht ;-)

Liebe Grüße
Melanie


Donnerstag, 28. April 2016

Jeans Upcycling - TSA & Rums

Heute zeige ich euch zwei Täschchen, die ich für den Taschen-sew-along 2016 genäht habe. Im April ist das Thema "Upcycling - Tasche aus Jeans" und irgendwie kam mir da diese Tasche mit den Drahtbügeln an der Oberseite in den Sinn, die in der letzten Zeit in vielen Blogs zu sehen ist. Ich wollte mir nämlich gerne ein Zubehörtäschchen für meine immer noch nicht fertige Häkeldecke nähen. (Immerhin ist sie mittlerweile halb fertig.... also müsste sie dann bei meinem Tempo in vier Jahren fertig sein? *hust*)

Ich habe dann mal ein wenig gesucht und verschiedene Anleitungen gefunden. Entschieden habe ich mich letzzendlich für das ebook Miracle von Angela Sewrella - dort sind mehrere Taschengrößen mit angegeben.

Zum Ausprobieren habe ich mal mit einem der kleinen Täschchen angefangen, um zu gucken, wie das funktioniert....
Entstanden ist ein Stiftemäppchen - das kann man ja immer mal gebrauchen und das Sommerfest auf dem Pferdeschutzhof rückt auch näher (und ich hab noch nicht ein Teil zu meiner Lagerware hinzugefügt.... sind ja noch ein paar Wochen.....*flöt*)


Auf der anderen Seite - ich denke, bei diesem Täschchen gibt es kein vorne und hinten - hat es als Deko noch ein paar Webbänder bekommen:


Was geöffnet wirklich toll ist, dass es durch die oben eingearbeiteten Drahtbügel schön weit offen stehen bleibt!


Ich muss allerdings sagen, dass mir die Nähweise der Miracle an einigen Teilen doch viel zu fummelig war, und so habe ich mir nach Brainstorming mit einer Nähfreundin "frei Schnauze" meine Endtasche nach eigener Art zusammengeschustert! So gefiel mir das schon um einiges besser....

Da ich gerne die hinteren Hosentaschen der Jeans mit verarbeiten wollte, ist die Größe der Tasche dem angepasst... denn sie sollte mittig an der Außenseite mit drauf. Und ein wenig Platz rundum sollte auch noch bleiben.


An der anderen Seite wurde nur eine Beinnaht mitverarbeitet.


Die Tasche habe ich innen und außen nur mit H 630 verstärkt - deswegen fällt sie noch leicht in sich zusammen und wirkt schön knautschig!

Mit Bügel geöffnet hat sie aber trotzdem einen tollen Stand!


Innen habe ich die zweite Hosentasche als Innentasche verwendet....


Denn die ist für das Häkelzubehör! Schere, Häkelnadel und die Nadel zum Fäden-Vernähen finden dort ihren Platz.
In die Tasche passen einige Wollknäuel.... sie ist dann doch etwas größer geraten... aber so passt ein guter Vorrat hinein, und es gibt ja sicher auch irgendwann nochmal andere Projekte? So in vier Jahren oder so? ;-)


Hier nochmal ein genauer Blick in die Innentasche


Und das Set zusammen macht sich doch auch ganz gut?


Schnitt: Miracle (kleine Tasche) und Frei Nase (große Tasche)
Jeans aus dem Kleiderschrank
Innenstoffe, Vieseline und Reißverschluss: Aladina

Bei meiner Suche bin ich auch auf ein Materialpaket inklusive Anleitung zu einer Strick- und Kulturtasche bei Kleinkariert gestoßen. Wie das Nähen dort gehandhabt wird kann ich leider nicht sagen, aber das ist sicher eine gute Alternative um es auszuprobieren. Ich hab mir ja nun selbst was ausgetüftelt ;-)

Verlinkt wird beim Taschen-sew-along 2016 April "Upcycling - Tasche aus Jeans" und da die große auf jeden Fall meine bleibt bei RUMS #17/16

Liebe Grüße
Melanie