Herzlich Willkommen in MelFei's bunt gewürfelter Hobby Welt!

* * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Dienstag, 26. September 2017

Iris Folding Meerschweinchenkissen

Heute habe ich etwas ganz spezielles. Kennt ihr Iris Folding? Eigentlich ist das ein Teil der Kartengestaltung mit Papier, aber ich habe das für meine Zwecke etwas umgewandelt. Warum erzähle ich mal etwas genauer ;-)

Stallmama hatte am Sonntag Geburtstag... wie das immer so ist, ist man ja dann immer auf der Suche nach einem Geschenk. Wir waren dieses Mal etwas spät dran, muss ich gestehen.... Dann hatten wir die Idee eines Kissens mit eigenen Fotos - das wurde aber zu knapp mit der rechtzeitigen Lieferung. Also habe ich mich auf die Suche gemacht, denn ich wollte dann gerne ein Kissen nähen, am Liebsten mit einem Meerschweinchen. Denn Stallmama hat ein paar Meerschweinchen, und das bot sich dann ja an. Leider habe ich da keine Quilt oder Paperpiecing Vorlage gefunden, aber dann lief mir das Iris Folding Meerschweinchen bei Craftsuprint über den Weg.

Iris Folding? Was ist das denn? Google spuckte da netterweise eine Anleitung aus - mit gefalteten Papierstreifen wird dort mit Hilfe eines Passepartouts wirklich Schönes gestaltet - und ich habe dann mal spontan die Vorlage gekauft und getestet. Ich musste die Stoffstreifen allerdings anders als in der Anleitung für Papier verarbeiten, aber es hat geklappt! (Ich habe die Entstehung einmal mit dem Handy festgehalten, bei Instagram hat es auch schon für einige Verwirrung gesorgt )

Fürs erste doch gar nicht so schlecht?

Durch die vielen doppelten Lagen wurde es aber doch sehr dick, und ich habe dann entschieden, die Stoffstreifen einlagig offenkantig aufzunähen. Das gibt auch noch mal einen extra Felleffekt!

Also erst einmal lange Stoffsteifen aus zum Lieblingsschweinchen farblich passendem Stoff schneiden...

Die langen Streifen wurden zu vielen kurzen....

Dann wurden diese in vielen Runden aufgenäht...

Mal gucken ob es aussieht? Jaaaa! ;)

Der Meerschweinchenkörper hat ein Passepartout aus Gras Stoff bekommen...

Danach ist er erst einmal in die Waschmaschine gewandert - damit der Stoff sich ausfransen konnte. Aus der vorhandenen Vorlage für das Gesicht habe ich in der Zwischenzeit eine Plottdatei erstellt und aus Flockfolie geschnitten  - und siehe da, es ist wirklich ein Meerschweinchen!

Der Rest war dann "Peanuts" wie man so schön sagt. Das Kissen hat eine Grasstoff-Rückseite bekommen, mit einem verdeckten Reißverschluss und zusätzlich eine dunkelgüne Paspel. Und nun müsst ihr euch noch durch eine Bilderflut wühlen, denn ich konnte mich nicht entscheiden:






Wer es bis hierher geschafft hat, vielen Dank für das Durchhaltevermögen ;-)

Das Kissen ist übrigens sehr gut angekommen und wurde bereits bekuschelt!
Verlinkt wird noch bei Handmade on Tuesday #119...


Liebe Grüße
Melanie

1 Kommentar:

  1. Ist das süß!! Ich hatte früher Meerschweinchen, da hätte ich so ein Kissen auch gerne gehabt;) LG Conny

    AntwortenLöschen